• slide22 velo reichmuth
  • Team

Grosse Auswahl

an Bikes, Rennvelos, City-Trekkingbikes, E-Bikes, Kindervelos und Zubehör.

Reparaturen

Auch nach dem Kauf sind wir für Sie da, Reparaturen aller Marken.

Beratung

Wir verkaufen nicht nur, sondern beraten Sie bis ins Detail.

Bereits heute ein neues Scott- oder Trek-Modell 2017 bestellen und von einem speziellen Frühbucherrabatt profitieren!

News von Scott für 2017: Rekordgewichte bei Scale und Spark

Mit gleich zwei neuen Gewichtsrekorden setzt Scott seine Kompetenz in Sachen Carbon eindrucksvoll in Szene und stellt seine Verkaufsschlager Scale und Spark auf 2017 komplett neu auf. Nur 849 Gramm für den Hardtail-Rahmen Scott Scale RC (27.5 Zoll-Räder) und 1749 Gramm für den Fully-Rahmen Scott Spark RC inklusive Dämpfer (27.5 Zoll-Räder) sind eine echte Ansage und lassen Gewichtsfetischisten und Racer aufhorchen.

Im Gegensatz zu den Bike-Firmen, die ihre Modellvielfalt reduzieren, geht Scott exakt den anderen Weg. Sowohl das Scale als auch das Spark wird es daher in drei verschiedenen Laufrad-Dimensionen geben, nämlich mit 27.5, 27.5 Plus und 29 Zoll. Somit stehen über 25 Modelltypen vom Scale oder Spark zur Auswahl. Darunter sieben Contessa-Modelle, mit denen Scott das Angebot an Ladybikes ausbaut.

Scott RC-Modelle: die Rennmaschinen von Scale und Spark

scott spark rc 900 700 slMit dem Zusatz RC („Racing Concept“) versieht Scott seine leichtesten und kompromisslos für den Renneinsatz optimierten Bikes – jene Bikes in der Flotte, die einem Nino Schurter zu Weltmeistertiteln und Worldcup-Siegen verhelfen. Alle Scott RC-Modelle verzichten auf einen Umwerfer und wurden ausschließlich für Einfach-Antriebe optimiert. Weiterhin wurde der Federweg sowohl beim Scale als auch beim Spark auf 100 Millimeter beschränkt. Nur 9,8 Kilo (mit Schläuchen) ruft Scott für das leichteste Spark – das RC 700 SL – im Line-up auf.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 scott scale rc 900 700 sl

Scott Scale: Leichter, komfortabel und genauso steif

Hardtail-Fans dürfen sich beim „neuen Scott Scale“ nicht nur über ein Rekordgewicht, sondern auch auf deutlich mehr Komfort freuen. Ohne Steifigkeitseinbußen soll sich durch die neue Konstruktion der Sitzkomfort um 35 und der Flex beim Stehen um 27 Prozent verbessert haben. Erhältlich ist das Scale in allen drei Laufradgrössen, nämlich 27.5-Zoll, 27.5-Zoll Plus und 29-Zoll.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

scott 700 spark plus tunedScott Spark: Plus-Modelle halten Einzug

Für einen größeren Einsatzbereich gibt es das Scott Spark, ohne den Zusatz RC, auch mit einem Federweg von 120 Millimetern. Auch hier stehen die beiden Laufradgrößen 27.5- und 29-Zoll zur Auswahl. Wer es noch eine Spur abfahrtslastiger mag, findet zudem vier 27.5-Plus Modelle in der Spark-Palette mit 130 Millimetern Federweg vorne bzw. 120 Millimetern hinten und 2.8 Zoll breiten Maxxis-Reifen. Im direkten Vergleich zum 29-Zoll bereiften Spark besitzt das Plus-Modell bergab spürbar mehr Reserven. Mit 11.6 Kilo für das Topmodell beweist Scott auch hier, dass Plus-Fullys keineswegs schwer und behäbig sein müssen.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann sichern Sie sich bereits heute ein neues 2017-er Fahrradmodell von Scott oder Trek. Bei einer Bestellung bis am Samstag, 20. August 2016, gewähren wir ab einem Fahrrad-Verkaufspreis von CHF 1‘000.00 einen speziellen Frühbucherrabatt. Für weitere Infos kontaktieren Sie uns oder kommen Sie direkt bei uns vorbei. Der neue 2017-er Katalog von Scott ist bei uns im Geschäft bereits einsehbar, der von Trek ab dem 4. August 2016. Die Auslieferung der 2017-er Fahrradmodelle erfolgt in der Regel zwischen Oktober 2016 und März 2017 (Scott RC-Modelle voraussichtlich erst ab Frühjahr 2017). Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören oder Sie in unserem Geschäft begrüssen zu dürfen.


Hier noch einige Eindrücke von der Scott-Fahrradpräsentation auf der Lenzerheide vom 11./12. Juli 2016:

Bereits heute ein neues Flyer Elektrovelo 2017 bestellen und von einem speziellen Frühbucherrabatt profitieren!

News von Flyer für 2017: FIT – Flyer Intelligent Technology!

Flyer schaltet zuerst - der erste E-Bike-Motor mit 2-Gang-Getriebe (Multi Speed Assist). Eine Weltneuheit, die mit einem Geniestreich den Gesamtübersetzungsbereich massiv vergrössert. Daraus resultiert eine Steigfähigkeit, die dem Spielraum des ambitionierten E-Bikers eine völlig neue Dimension verleiht. Ebenfalls kann sich der Akku sehen lassen, wenn man ihn denn entdeckt! Dieser ist mit neuster 4Ah Technologie unauffällig im Rahmen integriert und wird seitlich entnommen. Mit der Hand am Lenker und dem Daumen am Remote RC1 ist die Bedienbarkeit des E-Bikes ein Kinderspiel. Mittels grossem D1-Display können sämtliche Daten problemlos abgelesen werden. Somit ist FIT die harmonische und perfekte Abstimmung aller Komponenten und Bauteile zu einer Ganzheit mit den einmaligen Eigenschaften, die nur ein FLYER E-Bike innehaben kann.

flyer technology

Weitere Informationen finden Sie unter: www.flyer-bikes.com/fit
Oder schauen Sie sich nachfolgenden Film dazu an:

uproc7Uproc7 – Maxime: Das Maximum

Das Uproc7 ist schon jetzt eine Rarität. Ingenieurskunst, Ergonomie und Design vereinen sich in ihm zu einem seltenen Charakter. Seine herausragenden Merkmale verdankt es der FLYER Intelligent Technology. Diese sorgt für die perfekte Abstimmung aller Komponenten. Eine neuartige Geometrie des Hinterbaus ermöglicht ein Fahrgefühl, das nicht beschreibbar sondern nur erlebbar ist und an dem auch die Weltneuheit Multi Speed Assist System einen deutlichen Anteil hat: ein 2-Gang-Motor, der das höchste Drehmoment am Hinterrad generieren kann und dem Uproc7 sensationelle Steigeigenschaften verleiht. Sein Akku mit modernster Zellentechnologie wurde aus ästhetischen Aspekten und Ergonomiegründen in den Rahmen integriert. Die maximale Lesbarkeit und Usability des FLYER Displays D1 stellen den Abschluss des E-Mountainbikes dar, dessen Hochwertigkeit sich mit den allerhöchsten Ansprüchen messen kann, die man an Design, Integration, Sicherheit, Qualität und Fahrgenuss stellen kann.

 

userieU‑Serie – Auf eigenen Wegen durch die Stadt

Was immer man in der Stadt sucht, man findet es in der U-Serie: den Puls der Zeit, Dynamik, Hightech, Individualität, Style, Ästhetik und Eleganz. Die einmalige Architektur dieses E-Bikes baut auf FIT – der FLYER Intelligent Technology. Die minutiöse Synthese aller Komponenten zu einer perfekten Einheit mit dem unverwechselbaren Charakter. Mit dem Multi Speed Assist System, einem Motor mit 2-Gang-Getriebe, wurde gleich eine Weltneuheit verbaut, die erstmals einen deutlich grösseren Gesamtübersetzungsbereich bietet. Der Akku wurde geschickt in den Rahmen integriert, wo er seitlich ganz bequem entnommen werden kann. Eine ergonomische Besonderheit, die das edle Design der U-Serie noch unterstreicht, so wie auch ihre robuste, langlebige Aluminium-Starrgabel. Das FLYER-Cockpit, mit Display und Remote, ist schön, leicht zu bedienen und unmissverständlich – so wie der Charakter der U-Serie mit jedem Detail zu verstehen gibt, dass sie nicht weniger als das Nonplusultra des urbanen E-Bikes ist.



Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann sichern Sie sich bereits heute ein neues 2017-er Elektrovelomodell von Flyer. Bei einer Bestellung bis am Samstag, 30. Juli 2016, gewähren wir einen speziellen Frühbucherrabatt. Für weitere Infos kontaktieren Sie uns oder kommen Sie direkt bei uns vorbei. Der neue 2017-er Katalog von Flyer ist bei uns im Geschäft bereits einsehbar. Die Auslieferung der 2017-er Modelle erfolgt voraussichtlich zwischen Oktober und Dezember 2016. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören oder Sie in unserem Geschäft begrüssen zu dürfen.


Hier noch einige Eindrücke von der Flyer-Elektrovelopräsentation vom 5. Juli 2017 in Huttwil:

Drei Podestplätze für das Team velo-reichmuth.ch

Am letzten Samstag, 25. Juni 2016, einen Tag vor den Schweizer Meisterschaften auf der Strasse, konnte Luca Schätti vom Team velo-reichmuth.ch/VC Wädenswil das Mountainbikerennen des Argovia-Cups in Lostorf/SO gewinnen. Wie meist in diesem Jahr waren die Verhältnisse morastig und rutschig. Als guter Techniker konnte sich der Horgener Sportler des Jahres 2015 gegen Sandro Wüst und Gian Schmid durchsetzen und gewann solo. Mit seinem Sieg übernahm der 16-jährige auch die Gesamtführung im Argovia-Cup 2016 in der Kategorie U17. An der gleichen Oertlichkeit war auch Andi Steiger in der Kategorie Herren1 am Start und erreichte den tollen 16. Rang.

Tags darauf startete Luca in Martigny bei den Strassen-Schweizermeisterschaften. Das Rennen führte über eine Distanz von 80 Kilometern, wobei viele erschwerliche Höhenmeter zu bewältigen waren. Schlussendlich überquerte er die Ziellinie mit einem Rückstand von 2:51 Minuten (Stundenschnitt über 35km/h) auf den Sieger Alexandre Balmer als ausgezeichneter Vierter. Im gleichen Rennen wurde sein ein Jahr jüngerer Teamkollege Kedup Gyagang sehr guter 18-ter.

Am 18. Juni 2016 nahm Hanspeter Aeberli vom Team velo-reichmuth.ch am Mountainbikerennen 'Hero Südtirol Dolomites 2016' in Val Gardena/Italien teil. Mit einem Rückstand von rund 2 1/2 Minuten belegte er nach einem 86 Kilometer langen Kampf bei widrigsten Verhältnissen (Schnee und Regen) den bravurösen 2. Rang. Wäre er bei einem Streckenengpass nicht wie es sich gehört hinten angestanden, hätte er sich sogar als Sieger feiern lassen können. 

In Kirchzarten/Deutschland fand am 19. Juni 2016 das Mountainbikerennen 'Ultra Bike Black Forest 2016' statt. An diesem Rennen nahm der Teamfahrer Sebastian Ostertag in der Kategorie Senioren1 über 76.5 Kilometer teil. Am Schluss musste er sich im Spurt um den Kategoriensieg lediglich um 4 Sekunden geschlagen geben, konnte sich aber dennoch über einen feinen 2. Platz freuen.

Das Team Reichmuth gratuliert allen Fahrern zu den ausgezeichneten Leistungen. Da kann man nur sagen: Freude herrscht!  

Bild: Hampi Aeberli voll im Schuss!

Weitere Beiträge ...

Velo Reichmuth

Untere Schwandenstrasse 28
CH-8805 Richterswil
Tel: +41 (0)44 784 06 05

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di.-Fr. 08.00 - 12.00, 13.30 - 18.30 Uhr
Sa. 08.00 - 15.00 Uhr, durchgehend

Seit über 80 Jahren ihr Ansprechpartner rund ums Velo.

Kontaktformular
E-Mail